Coaching

Show More

Coaching hat das Ziel, dass die Ratsuchende im Gespräch die eigenen Stärken erkennt und die für sie besten Lösungsmöglichkeiten für ihre  persönliche  Lebenssituation  findet.

Lebensumbrüche machen es hin und wieder erforderlich, Dinge zu überdenken und Verhaltensmuster und Glaubenssätze zu ändern bzw. abzulegen.

Beispiel Wechseljahre: Fragen* im Zusammenhang damit können lauten:

  • Was ist wirklich not-wendig? Was wendet meine Not?

  • Meno-pause: Pause innehalten - Ruhe einkehren lassen. Wer bin ich wirklich, wo will ich hin? Wer will ich sein?

  • Wechsel als Auf-gabe: Was gebe ich auf? Auf-gabe: Was gebe ich? Was ist meine eigentliche Lebensaufgabe?

  • Verlust von Fruchtbarkeit: Wo kann ich auf anderer Ebene fruchtbar werden?

  • Gewicht: Wo kann ich Ballast abwerfen?

  • Osteoporose: Verlust von Knochenfestigkeit. Wo fehlt Struktur? Wo brauche ich mehr Festigkeit?

  • De-pression: Wie komme ich weg von falschem Druck? Wie und wo kann ich Spannung lösen?

  • Ver-Zwei-flung: Verlust mit der Welt und sich eins zu sein.

  • Wechseljahre als Schick-sal: (Lat. salus=Heil) Zufall zum Heilwerden.

 

*(aus natürliche Hormone, Dr. med. Beck)

Selbstverständlich sind auch andere Lebenssituationen wie zum Beispiel Geburt oder schwere Erkrankungen ein Anlass, Dinge für sich neu zu bewerten und "Ein-zu-Ordnen".

Berufstätige können auch spezielle Termine am Abend erfragen (Anmeldung)

Dr. med. Caroline Hoppe

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Zertifikat zum geprüften Systemischen Coach und

Change Manager

vergeben vom INeKo-Institut

an der Universität zu Köln