Pille und "Pille danach"

„Pille“ 

—

  • Besteht aus Östrogene und Gestagenen (=Kombinationspille)

  • Einfache Anwendung

  • Gibt es in verschiedenen Dosierungen und Hormonkombinationen

  • Vermindert Beschwerden bei der Periode

  • Regelmäßiger Menstruationszyklus

  • Verschiebung der Periode möglich

  • Erhöhtes Thromboserisiko

  • Risikoberatung erforderlich

Medizinische Anwendung bei:

  • Akne

  • Periodenschmerzen

  • Zyklusstörungen

  • zu starken Periodenblutungen

„Minipille“

  • Östrogenfreie Pille

  • Einfache Anwendung

  • Tägliche Einnahme

  • Durchgängige Einnahme

  • In der Stillzeit erlaubt

  • Auch für Risikofrauen geeignet

"Pille danach"

  • Notfallverhütung nach ungeschütztem Verkehr oder nach Pille-Einnahmefehler

  • Kurzfristige, individuelle Beratung erforderlich

-> Verhütung

Pille danach Verhütung